Sparda-Bank Hessen eG

Übersicht

Blättern

Fassade Sparda-Bank Hessen Filiale 'Kassel-Stadt'

Sparda macht grün!

Dass Nachhaltigkeit in der strategischen Ausrichtung der hessischen Genossenschaftsbank mehr als nur ein Lippenbekenntnis ist, stellt die Sparda-Bank Hessen eG aktuell einmal mehr unter Beweis: Dach und Fassade des im Eigentum der Bank befindlichen Gebäudes in der Kasseler Innenstadt, Friedrich-Ebert-Straße 4, das auch Domizil der Sparda-Bank-Filiale „Kassel-Stadt“ ist, sind bzw. werden begrünt. Mit der Bepflanzung schafft die Bank neben positiver Wirkung fürs Klima auch erweiterten Nahrungs- und Lebensraum für Insekten ebenso wie Vögel. Im Jahr 2023 möchte man auf der Terrasse überdies noch Bienenvölker ansiedeln und ist hierzu bereits mit Imker:innen im Gespräch.

Am Haus in der Friedrich-Ebert-Straße 4 in Kassel zeigt sich derzeit in natura, wie sehr sich die Sparda-Bank Hessen auch ihrem genossenschaftlichen Förderauftrag verbunden fühlt: In diesem Fall durch weiteren Ausbau der klimatisch wertvollen Begrünungsmaßnahmen an der Immobilie – zum Nutzen der Umwelt, was insofern gleichermaßen Engagement für die Gesellschaft ist.

Nachdem hier im vergangenen Jahr (2021) bereits rund 30.000 Euro für die bienenfreundliche Bepflanzung von etwa 130 Quadratmetern Dachfläche investiert wurden, setzt die Bank ihren nachhaltig grünen Weg nun an den Außenwänden fort: Das umfasst die Fassadenbegrünung von Vorder- und Rückseite des Gebäudes einschließlich der vom Mitarbeiterteam der Bankfiliale genutzten Terrasse – wie auch die Installation einer Bewässerungsanlage mit Rückhaltebecken, beispielsweise zur automatischen Bewässerung der Pflanzkübel. Die Gefäße werden bei dieser Gelegenheit – da seit etwa 20 Jahren nicht mehr genutzt – gleich mit saniert und anschließend mit bienenfreundlichen Pflanzen belebt. Kostenpunkt dieser gesamten Aktion: ca. 64.000 Euro.

Der Verlauf des auch auf Energieeffizienz und klimaregulierende Wirkung in den Innenräumen ausgerichteten Pilotprojekts wird in mehrfacher Hinsicht begleitet und unter energetischen Gesichtspunkten ausgewertet. Mit involviert ist dabei Professor Lutz Katzschner vom BUND. Erkenntnisse, die neben anderem ein installiertes Messsystem liefern soll, lassen sich idealerweise später auch auf andere Liegenschaften übertragen.

Da solche Begrünungen, besonders in verkehrsbelasteten Städten, einen hohen ökologischen Wert für alle haben, fördern Staat bzw. Städte Vorhaben dieser Art: Pflanzen speichern Feinstaub und Kohlendioxid (CO2), zudem haben sie eine lärmdämmende Wirkung und eignen sich als natürliche Klimaanlagen. Im Magazin-Beitrag „ Von Gärten, die an Mauern wachsen “ aus Mai 2022, bei dem es um vertikale Begrünungen und deren Nutzen geht, findet sich dazu unter anderem ein verlinkter Hinweis auf die „Kommunale Klimarichtlinie des Hessischen Umweltministeriums“. Für das aktuelle Kasseler-Projekt liegt eine Förderfähigkeit durch die Stadt Kassel ** vor.

Fotografisch bearbeitete Visualisierungen des angestrebten Ergebnisses lassen spontan an überregional bekannte „vertikale Werke“ wie z. B. die Fassade der Galeries Lafayette ** in Berlin oder das L’Oasis d’Aboukir ** in Paris denken – Projekte des Botanikers Patrick Blanc, der als „Erfinder des Konzepts der Grünen Wand“ gilt.* Auch insofern lohnt es sich, die Entstehung des Kasseler Projekts der Sparda-Bank Hessen zu beobachten – und zu sehen, wie dieses sich entwickelt, um im Sommer 2024 dann in voller Pracht zu erblühen.

* Wer sich für vertikale Fassadenbegrünung, Patrick Blanc und einzelne Projekte eingehender interessiert, findet nähere Informationen z. B. auf der Homepage des BuGG Bundesverband GebäudeGrün e. V. ** sowie in einem Artikel zum Projekt Galeries Lafayette aus dem "Jahrbuch Bauwerksbegrünung 2010" ** der zugehörigen ehemaligen „Fachvereinigung Bauwerksbegrünung“.

** Sie werden auf Seiten außerhalb des Verantwortungsbereiches der Sparda-Bank weitergeleitet. Für den Inhalt der vermittelten Seite haftet nicht die Sparda-Bank, sondern der Herausgeber dieser Website.

Übersicht

Blättern

Kontakt
Termin
Vor Ort
FAQ
Kontakt

Rufen Sie uns an - wir sind gerne Mo. - Fr. von 08:00 bis 18:00 Uhr für Sie da.

069 7537-0
Termin

Vereinbaren Sie einen Termin

In unseren Filialen beraten wir Sie gerne direkt zu allen Themen!

Wir empfehlen Ihnen beim Besuch unserer Filialen das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung, wenn nicht ausreichend Abstand eingehalten werden kann.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Bis bald in unserer Filiale!

Vor Ort

Immer in Ihrer Nähe

Finden Sie schnell und einfach den Weg zur nächsten Filiale oder die nächste kostenfreie Möglichkeit zum Geldabheben.

FAQ

Sie haben Fragen? Wir die Antworten!