Sparda-Bank Hessen eG

Übersicht

Blättern

Diverse gefüllte Obstschalen

Einkaufen in Hofläden: „Ja“ zur regionalen Landwirtschaft

Vom Feld auf den Tisch und das ohne lange Transportwege – die Direktvermarktung regionaler Lebensmittel ist verstärkt auf dem Vormarsch. Immer mehr Verbraucher:innen beziehen Obst und Gemüse, Fleisch- und Wurstwaren oder Milchprodukte und Eier direkt von landwirtschaftlichen Betrieben in der Region. Hofläden erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.

Durch die Pandemie und den Krieg in der Ukraine sind sich viele Menschen der Abhängigkeiten der globalen Märkte – vor allem auch der der Lebensmittelindustrie – erst richtig bewusst geworden und besinnen sich wieder mehr und mehr auf das Ursprüngliche, das Natürliche vor Ort. Bei Hofläden wissen die Verbraucher:innen, wo die Lebensmittel herkommen, schätzen deren Frische und Qualität und haben gleichzeitig das gute Gefühl durch die kurzen Transportwege der einzelnen Produkte einen Beitrag zum Klimaschutz geleistet zu haben. Wir haben unsere Mitarbeitenden gefragt, welche Hofläden sie empfehlen können und was diese ausmacht. Hier eine Auswahl an Empfehlungen aus den verschiedensten Ecken Hessens.

Gudrun Peppler, Beraterin Vertrieb Online:

„Ich schätze den Johanneshof in Lich-Langsdorf sehr. Viele der im Hofladen angebotenen Obst- und Gemüsesorten werden selbst angebaut, zugleich wird das Sortiment um weitere Produkte regionaler Produzenten erweitert. Hier gibt es auch teilweise Gemüse wie krumme Bohnen, das Supermärkte für nicht verkaufsfähig halten. Das nenne ich nachhaltig! Von der Inhaberin gibt es auch mal gute Tipps für neue Rezepte.“

Mehr Infos: johanneshof-langsdorf.de

Heiko Schicker, Serviceberater Filiale Baunatal:

„Ich mache mich immer wieder gerne auf den Weg nach Schauenburg/Martinhagen zu Kreuders Hofladen. Hier gibt es unter anderem die beste Ahle Worscht auf der Welt. Wie die übrigen angebotenen Fleisch- und Wurstwaren stammt sie aus eigener Schlachtung. Die Schweine werden direkt vor Ort mit selbst hergestelltem Futter großgezogen, und auch die eigene Rinderherde wächst auf Weiden in der nahen Umgebung auf. Mehr Bio geht nicht! Und natürlich gibt es auch noch viel mehr Leckeres als nur Fleisch zu kaufen.“

Mehr Infos: kreuders-hofladen.de

Carmen Hillmann, Servicemitarbeiterin Filiale Offenbach-Stadt:

„Ich kaufe gerne bei Schecker ein. Der Hofladen befindet sich an deren Gärtnerei in Frankfurt-Oberrad, zugleich betreiben sie aber auch einen Stand auf dem Markt in Offenbach und dem Bauernmarkt an der Konstablerwache in der Frankfurter Innenstadt. Hier gibt es stets frisches Gemüse und zig Kräuterarten, natürlich auch die Mischung für die Frankfurter Grüne Soße. Zudem bieten sie ein großes Sortiment an Suppen und selbstgemachte Marmeladen.“

Mehr Infos: schecker.com

André Dick, Leiter der Filialdirektion Frankfurt:

„In Hofheim am Taunus hat sich ‚Hildegards Hofladen' im Ortsteil Marxheim einen Namen gemacht. Hier gibt es erntefrische Produkte aus eigenem Anbau – und das schmeckt man. Auch bei Produkten aus fremder Herstellung legt der Betrieb Wert auf gute Qualität und vor allem eine vertrauenswürdige Herkunft. Neben dem Hofladen gibt es noch einen Obststand am Ortseingang, und sie sind gefühlt schon immer auf dem Hofheimer Wochenmarkt präsent. Ich schätze das Angebot sehr und kaufe gerne lokal ein.“

Mehr Infos: hildegards-hofladen.de

Tibor Ziska, Servicemitarbeiter Filiale Darmstadt:

„Meine Empfehlung: das Hofgut Oberfeld im Osten von Darmstadt. Dort gibt es alles, was das Herz begehrt, u.a. hervorragende Käsesorten aus der eigenen Hofkäserei, eine tolle Bio-Fleischtheke mit hofeigenem Rind- und Kalbfleisch und ein tolles Hofcafé, das zum Verweilen einlädt. Das Besondere an dem Betrieb: Er ist vor vielen Jahren auf Initiative engagierter Bürger:innen entstanden, die den letzten Bauernhof in der Kernstadt Darmstadt retten wollten. Vor dem Hintergrund macht der Einkauf dort gleich doppelt so viel Spaß!“

Mehr Infos: landwirtschaft-oberfeld.de

Elke Zentrich, Baufinanzierungsberaterin Filiale Vellmar:

„Mein Geheimtipp: der Hofladen der Hes­si­schen Staats­do­mä­ne Fran­ken­hau­sen – einem modernen Lehr- und Forschungszentrum für Ökologische Landwirtschaft der Universität Kassel. Hier gibt es Bio pur und ich weiß, wo es herkommt. Gemüse und Fleisch sind stets regional produziert und von Spitzenqualität.“

Mehr Infos: Hofladen Hes­si­sche Staats­do­mä­ne Fran­ken­hau­sen

Übersicht

Blättern

Kontakt
Termin
Vor Ort
FAQ
Kontakt

Rufen Sie uns an - wir sind gerne Mo. - Fr. von 08:00 bis 18:00 Uhr für Sie da.

069 7537-0
Termin

Vereinbaren Sie einen Termin

In unseren Filialen beraten wir Sie gerne direkt zu allen Themen!

Wir empfehlen Ihnen beim Besuch unserer Filialen das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung, wenn nicht ausreichend Abstand eingehalten werden kann.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Bis bald in unserer Filiale!

Vor Ort

Immer in Ihrer Nähe

Finden Sie schnell und einfach den Weg zur nächsten Filiale oder die nächste kostenfreie Möglichkeit zum Geldabheben.

FAQ

Sie haben Fragen? Wir die Antworten!