Sparda-Bank Hessen eG

Übersicht

Blättern

Wasserglas

Sechs Tipps, um regelmäßig Wasser zu trinken

Ein erwachsener Mensch besteht zu etwa 70 Prozent aus Wasser. Wasser ist ein Baustein des Lebens. Es ist gleichzeitig unser Lebenselixier. Wenn wir nicht regelmäßig Wasser trinken, können wir nicht existieren. Dabei vergessen wir im Alltag oft, wie wichtig es ist, ausreichend zu trinken. Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, wie es klappt.

Mit einem Glas Wasser in den Tag starten

Es ist grundsätzlich von Vorteil, gewisse tägliche Routinen zu pflegen. Sie geben Halt im Alltag und sparen Zeit. Was liegt also näher, als das Wasser trinken in diese Routinen einzubauen? Ein Glas Wasser nach dem Aufstehen bringt den Stoffwechsel und den Kreislauf in Schwung – und tut dem Wasserhaushalt des Körpers nach dem Schlafen gut. Im Schlaf können wir nicht nur nichts trinken, wir verlieren auch Flüssigkeit, zum Beispiel durch Schwitzen. Bis zu zwei Liter können das sein.

Nicht warten, bis der Durst kommt

Wer Durst hat, der trinkt etwas – ganz logisch. Der Körper macht uns mit dem Durstgefühl jedoch darauf aufmerksam, dass es bereits an Flüssigkeit mangelt. Besser ist es, wenn man es gar nicht erst soweit kommen lässt und stattdessen regelmäßig kleinere Mengen Wasser trinkt. Das führt direkt zum nächsten Tipp:

Immer Wasser am Tisch haben

Denn regelmäßig trinken klingt logisch, ist aber oft gar nicht so einfach. Gerade im Job haben wir oft viel um die Ohren und müssen uns auf andere Dinge konzentrieren. Das führt dazu, dass das Durstgefühl unterdrückt wird. Die Lösung: Immer eine Flasche Wasser – oder besser ein gefülltes Glas – am Tisch haben, und zwar möglichst im Sichtradius. Das funktioniert auch zu Hause oder unterwegs, man muss es sich nur zur Gewohnheit machen, immer eine Flasche Wasser mitzunehmen.

Essen und Trinken gehören zusammen

Zu jeder Mahlzeit gehört ein Getränk. Am besten natürlich ein Glas Wasser. Noch besser ist es, vor dem Essen ein Glas zu trinken, das führt nämlich dazu, dass wir etwas weniger essen und hilft, Kalorien zu sparen.

Eine Strichliste führen

Der Tag ist lang und voller Ablenkung, da kann man schon mal den Überblick über den eigenen Wasserhaushalt verlieren. Die Lösung ist eine Strichliste: Jedes Glas ist ein Strich, so weiß man immer, wie weit man ist. Das geht natürlich auch digital, es gibt zahlreiche Apps, die dabei helfen, den Überblick zu behalten und die sogar daran erinnern, regelmäßig zu trinken. Wer damit große Probleme hat, kann sich übrigens auch einfach den Handy-Wecker stellen.

Keine Softdrinks, keine Säfte

Ja, die eiskalte Cola schmeckt gut und hat viel Zucker, der für einen kurzfristigen Boost sorgt. Langfristig gesehen ist es aber keine gute Idee, seinen Flüssigkeitshaushalt über Softdrinks und Limonade zu stillen. Denn sie enthalten in der Regel extrem viel Zucker. Das gilt übrigens auch für Fruchtsäfte.

Die Mitarbeiter:innen der Sparda-Bank Hessen stellen sich vom 4. bis 17. Oktober einer neuen Gesundheits-Challenge. Das Ziel: ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen. Denn wer ausreichend trinkt, bleibt konzentriert, fit – und gesund. Unter dem Motto „Wasser trinken hält dich fit – mach mit!“ werden zugleich Spenden gesammelt. Gelingt es den rund 420 Mitarbeiter:innen in zwei Wochen rund 7.500 Liter Wasser zu trinken, spendet die Sparda-Bank Hessen pro getrunkenem Liter einen Euro für einen guten Zweck.

Übersicht

Blättern

Kontakt
Termin
Vor Ort
FAQ
Kontakt

Rufen Sie uns an - wir sind gerne Mo. - Fr. von 08:00 bis 18:00 Uhr für Sie da.

069 7537-0
Termin

Vereinbaren Sie einen Termin

In unseren Filialen beraten wir Sie gerne direkt zu allen Themen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Bis bald in unserer Filiale!

Vor Ort

Immer in Ihrer Nähe

Finden Sie schnell und einfach den Weg zur nächsten Filiale oder die nächste kostenfreie Möglichkeit zum Geldabheben.

FAQ

Sie haben Fragen? Wir die Antworten!