Sparda-Bank Hessen eG

Übersicht

Blättern

Zitronenscheibe im Wasser

Gesund und lecker: Pimp my water!

Ein erwachsener Mensch besteht zu etwa 70 Prozent aus Wasser. Wasser ist ein Baustein des Lebens. Es ist gleichzeitig unser Lebenselixier. Wenn wir nicht regelmäßig Wasser trinken, können wir nicht existieren. Noch bis zum 17. Oktober beschäftigen wir uns an dieser Stelle deshalb mit dem Thema Wasser. In diesem Artikel geht es darum, wie man Wasser aufpeppen kann – und nein, wir meinen hier nicht die Zugabe von Wein…

Kopfschmerzen, keine Konzentration und bleierne Müdigkeit – der Körper sendet uns eindeutige Signale, wenn wir zu wenig trinken. Das beeinträchtigt nicht nur unsere Leistung, sondern ist auf Dauer auch ungesund. Wie viel Flüssigkeit es denn nun täglich sein muss, da gehen die Meinungen tatsächlich auseinander. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt deshalb, täglich 1,5 bis zwei Liter Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Da wir auch über die Nahrung Wasser aufnehmen, müssen wir diese Menge nicht zwingend täglich trinken. Ganz ohne geht es aber auch nicht. Damit das nicht langweilig wird, kann man Wasser aufpeppen. Wir haben die Mitarbeiter:innen der Sparda-Bank Hessen gefragt, wie sie ihr Wasser aufpeppen.

Ganz oben auf der Liste steht ein Klassiker: die Zitrone beziehungsweise die Limette. Ob still oder mit Sprudel: ein Spritzer Zitronen- oder Limettensaft oder gleich eine ganze Scheibe davon peppen jedes noch so langweilige Glas Wasser auf. Bei Früchten ist wichtig: Am besten solche aus Bio-Anbau nehmen, da die Schalen sonst belastet sein könnten. Doch nicht nur Früchte, auch Kräuter eignen sich prima zum Aufpeppen, beispielsweise Pfefferminze. Die lässt sich (in Verbindung mit Zitrone) sowohl in kalten Getränken genießen als auch, mit heißem Wasser übergossen, als Pfefferminz-Tee – oder im Sommer gemeinsam mit Wassermelone als frischer Durstlöscher.

Tatsächlich lässt sich Wasser mit vielen weiteren Früchten und Kräutern kombinieren. Geschmack und Phantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Die Früchte sollten grundsätzlich klein geschnitten werden und die Mischung mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen. Diese sogenannten „Infused Waters“ sollen nicht nur gut schmecken und den Durst löschen, sondern auch positive Wirkungen auf den Körper haben. Zwei Beispiele:

Beeren-Boost

150 g TK-Obst (Beerenmischung)

1 Zitrone und ggf. 1-2 Minzstängel

1 Liter Wasser

(Bio-)Zitrone und Minze waschen und Zitrone in Scheiben schneiden. Zitronenscheiben, Minze und die TK-Obstmischung in eine Karaffe geben und mit Wasser übergießen. Durch die TK-Obstmischung kühl das Wasser automatisch ab.

Wassermelone mit Basilikum (oder Rosmarin)

2 Scheiben Wassermelone

1 Basilikum- oder Rosmarinstängel

1 Liter Wasser

Wassermelone in Würfel schneiden, Basilikum/Rosmarin waschen und die Blätter abzupfen. Beides in eine Karaffe mit Wasser füllen und für ca. 10 bis 15 Minuten oder idealerweise eine Stunde kühl stellen.

Mehr Ideen für heiße und kalte Tage

Ein weiterer Klassiker neben der Zitrone ist Ingwer, den die Kolleginnen und Kollegen der Sparda-Bank Hessen vor allem in der kalten Jahreszeit mit heißem Wasser genießen. Es geht aber auch exotischer, zum Beispiel mit Salbei und Kumquat. Oder man kombiniert Grapefruit und Rosmarin, Basilikum und Nektarine. Oder Ingwer und Gurke. Oder Gurke und Basilikum:

Gurken-Basilikum-Wasser

5-8 Gurkenscheiben

1-2 Stängel Basilikum

1 Liter Wasser

Gurken waschen und in Scheiben schneiden (frische Bio-Gurke, ansonsten schälen). Wasser, Gurkenscheiben und Basilikumstängel in eine Karaffe geben und für ca. 10-15 Minuten kühl stellen und ziehen lassen, idealerweise eine Stunde.

Himbeer-Kiwi-Pfirsich-Wasser

Spannend ist auch die Kombination von Himbeeren, Kiwi und Pfirsich. Jeweils eine Kiwi und ein Pfirsich reichen, klein geschnitten, für einen Liter Wasser. Himbeeren kann man nach Geschmack hinzufügen. Diese Mischung kann bis zu 24 Stunden vor dem Verzehr im Kühlschrank ruhen und soll sogar vorteilhaft für die Haut sein. Wissenschaftlich belegt ist das aber nicht.

Die Mitarbeiter:innen der Sparda-Bank Hessen stellen sich vom 4. bis 17. Oktober einer neuen Gesundheits-Challenge. Das Ziel: ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen. Denn wer ausreichend trinkt, bleibt konzentriert, fit – und gesund. Unter dem Motto „Wasser trinken hält dich fit – mach mit!“ werden zugleich Spenden gesammelt. Gelingt es den rund 420 Mitarbeiter:innen in zwei Wochen rund 7.500 Liter Wasser zu trinken, spendet die Sparda-Bank Hessen pro getrunkenem Liter einen Euro für einen guten Zweck.

Übersicht

Blättern

Kontakt
Termin
Vor Ort
FAQ
Kontakt

Rufen Sie uns an - wir sind gerne Mo. - Fr. von 08:00 bis 18:00 Uhr für Sie da.

069 7537-0
Termin

Vereinbaren Sie einen Termin

In unseren Filialen beraten wir Sie gerne direkt zu allen Themen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Bis bald in unserer Filiale!

Vor Ort

Immer in Ihrer Nähe

Finden Sie schnell und einfach den Weg zur nächsten Filiale oder die nächste kostenfreie Möglichkeit zum Geldabheben.

FAQ

Sie haben Fragen? Wir die Antworten!