Sparda-Bank Hessen eG

Übersicht

Blättern

Hand mit Fitness-Tracker

#SpardaBewegt – coole Fitness-Gadgets

Sport ist gesund, macht fit und bringt den Körper auf Vordermann. Die Selbstoptimierung kostet Anstrengung und Schweiß. Wer sofort wissen möchte, was er nach dem Training geleistet hat, greift am besten auf einen Tracker zurück. Die liefern die ganz persönliche Trainings- und Körperstatistik. Wir werfen einen kurzen Blick auf die (fast unbegrenzten) Möglichkeiten der modernen Fitness-Welt.

Mit einem Fitness-Tracker kann man die eigene Leistung noch während des Trainings abrufen und analysieren und seine Vitalfunktionen überwachen. Solche Tracker gibt es schon für teilweise unter 30 Euro, diese beinhalten dann aber meist nur rudimentäre Funktionen. Zu den grundlegenden Funktionen eines Fitness-Trackers gehören ein Schrittzähler und ein Pulsmesser sowie die Fähigkeit, zurückgelegte Distanzen zu messen. Weitere Funktionen sind das Errechnen des Kalorienverbrauchs und die Überwachung des Schlafes. Bei den meisten Geräten können die gesammelten Daten mit einer Smartphone-App überwacht und ausgewertet werden.

Hochpreisige Geräte sind darüber hinaus in der Lage, verschiedene Sportarten automatisch zu unterscheiden, Trittfrequenzen zu erkennen, Trainingsprogramme zu speichern und sogar den passenden Soundtrack abzuspielen. Sie verfügen auch oft über ein eingebautes GPS und beherrschen Algorithmen zur Messung der Sauerstoffaufnahme. Diese Werte sind dann zwar Schätzungen, können für den Breitensport aber ein ausreichender Richtwert sein.

Doch auch für das Workout selbst gibt es unzählige Gadgets und Hilfen. Zu den Klassikern gehören Fitnessbänder und Faszienrolle. Erstere sind nicht nur vielseitig einsetzbar, sondern machen das Workout auch anspruchsvoller. Letztere ist für das Stretching nach dem Training gedacht und soll die Regenerationsfähigkeit der Muskeln verbessern. Sie eignet sich außerdem für Gleichgewichtsübungen. Wer Krafttraining in den eigenen vier Wänden betreibt, kommt früher oder später um einen Satz klassische Hanteln nicht herum, alternativ kommt eine Kettlebell – eine Kugelhantel – zum Einsatz, die auch noch flexibel genutzt werden kann.

Die Sparda-Bank Hessen veranstaltet für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am 25., 26. und 27. September erneut eine Gesundheitsaktion: Bei #SpardaBewegt – aktiv für Hessen sammeln die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Genossenschaftsbank ein Wochenende lang Kilometer, zu Fuß oder auf dem Rad. Die werden am Ende in Euros umgerechnet, die über den Gewinn-Sparverein bei der Sparda-Bank Hessen einem guten Zweck zugeführt werden. Markus Müller, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Hessen, hat gewettet, dass es nicht gelingt, auf diese Weise 10.000 Euro einzusammeln. Falls diese Summe erreicht oder übertroffen wird, stockt die Bank den Spendenbetrag um weitere 10.000 Euro auf. Das ist genug Motivation für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Genossenschaftsbank, für Hessen mal so richtig zu schwitzen. Und aus diesem Grund beschäftigen wir uns in unserem Online-Magazin in den kommenden Wochen mit den Themen Sport, Bewegung und Gesundheit. Im ersten Teil unserer Reihe geht es beispielsweise um Sport bei extremen Temperaturen.

Übersicht

Blättern

Kontakt
Termin
Vor Ort
FAQ
Kontakt

Rufen Sie uns an - wir sind gerne Mo. - Fr. von 08:00 bis 18:00 Uhr für Sie da.

069 7537-0
Termin

Vereinbaren Sie einen Termin

In unseren Filialen beraten wir Sie gerne direkt zu allen Themen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Bis bald in unserer Filiale!

Vor Ort

Immer in Ihrer Nähe

Finden Sie schnell und einfach den Weg zur nächsten Filiale oder die nächste kostenfreie Möglichkeit zum Geldabheben.

FAQ

Sie haben Fragen? Wir die Antworten!