Sparda-Bank Hessen eG

Übersicht

Blättern

Die neuen Auszubildenden mit dem Vorstand und ihren Ausbildern.

Ausbildungsstart: Was interessiert junge Menschen am Thema Bank?

Im August haben bei der Sparda-Bank Hessen gleich 14 junge Menschen ihre Ausbildung angefangen. So viele wie selten in der langen Geschichte der Bank. Ausbilderin Tanja Mittmann hat dafür eine einfache Erklärung: „Der Beruf des Bankkaufmanns beziehungsweise der Bankkauffrau ist wieder stärker im Kommen."

In den vergangenen Jahren sei es durchaus schwierig gewesen, Auszubildende zu finden, sagt sie. Die Sparda-Bank Hessen genieße bei angehenden Auszubildenden ein hohes Ansehen und auch das Image der gesamten Branche habe sich weiter verbessert. Ein Selbstläufer ist das aber nicht. „Wir fragen uns jedes Jahr ganz konkret: Was interessiert junge Menschen am Thema Bank, und versuchen, im Zuge der Ausbildung darauf einzugehen.“ Mittmann als Spezialistin für Ausbildung und Personalentwicklung bei der Sparda-Bank Hessen ist zu Recht stolz darauf, dass die Bank trotz aller Widrigkeiten, die das Jahr 2020 bislang bereithielt, so vielen jungen Menschen einen Einstieg ins Berufsleben bietet.

Die neuen Auszubildenden können bei ihrem Start auch auf die Hilfe ihrer „Vorgänger“ zählen. Mehrdad Ghozat und Nicolas Vowinkel sind zwei von 13 jungen Menschen, die 2019 bei der Sparda-Bank Hessen ihren beruflichen Weg mit der Ausbildung zum Bankkaufmann begonnen haben. Diese Entscheidung haben sie nicht bereut. „Ich hatte mich bei mehreren Banken beworben. Bereits im Bewerbungsgespräch bei der Sparda-Bank hatte ich das Gefühl, dass ich mich dort gut aufgehoben fühlen würde“, sagt Ghozat. Er schätzt das familiäre Umfeld in der Bank und in den Filialen. „Wir bekamen von Beginn an viel Vertrauen entgegengebracht, das war sehr motivierend.“ Nicolas Vowinkel ergänzt: „Nach dem ersten Jahr kann ich sagen: Mir gefällt es sehr gut. Ich bin gut angekommen, wir werden gefördert und bekommen viele Tipps.“

Tanja Mittmann erklärt, dass es bei der Auswahl nicht unbedingt auf gute Noten ankommt. „Natürlich wird es mit einer Fünf in Mathe schwierig, aber unser Fokus liegt auf Menschen, die gerne mit Menschen arbeiten. Denn das spielt bei einer Bank – und bei uns ganz besonders – eine ebenso wichtige Rolle.“ In Frankfurt, wo sich der Hauptsitz der Sparda-Bank Hessen befindet, sei man ein Institut unter vielen. „Für uns als Ausbilder heißt das: schnell sein, kreativ sein, Begeisterung wecken.“ Ein wichtiger Faktor, um junge Menschen zu überzeugen, ist das genossenschaftliche Modell der Sparda-Bank.

Auch für Mehrdad Ghozat und Nicolas Vowinkel war das neben dem „Wohlfühlfaktor“ ein wichtiger Punkt. „Das soziale Engagement und der Bezug zur Region haben mir von Beginn an sehr gefallen“, sagt Vowinkel. Für ihn stand früh fest, dass er eine Bankausbildung machen möchte. „Ich habe mich schon immer gern mit Zahlen beschäftigt und wusste, dass das etwas ist, was ich beibehalten möchte“, sagt er. Der 28-jährige Mehrdad Ghozat hat vor seiner Ausbildung unter anderem ein Mathematikstudium begonnen. „Ich habe aber irgendwann gemerkt, dass ich lieber in einer Bank arbeiten möchte.“ Frankfurt als einer der wichtigsten Finanzplätze Europas sei da für ihn die erste Anlaufstelle gewesen. „Mein bester Freund wohnte in Frankfurt. Bei der Recherche haben mich dann die vielen positiven Erfahrungsberichte und der genossenschaftliche Charakter der Sparda-Bank angesprochen.“

Auch wenn die Abläufe aufgrund der Corona-Pandemie vielleicht etwas anders sind, freuen sich Tanja Mittmann und ihre Kollegin Katharina Zinsheimer-Klingbeil auf die neuen Auszubildenden. „Der größte Erfolg ist für mich jedes Mal, wenn diese jungen Menschen nach zweieinhalb Jahren ihre Zeugnisse bekommen und die gemeinsame Reise im besten Falle weitergeht. Das erfüllt mich immer wieder aufs Neue mit Stolz“, sagt Mittmann.

Übersicht

Blättern

Kontakt
Termin
Vor Ort
FAQ
Kontakt

Rufen Sie uns an - wir sind gerne Mo. - Fr. von 08:00 bis 18:00 Uhr für Sie da.

069 7537-0
Termin

Vereinbaren Sie einen Termin

In unseren Filialen beraten wir Sie gerne direkt zu allen Themen!

Bitte beachten: Beratungstermine vor Ort können ab dem 25. November 2021 nur unter Einhaltung der 3G-Regel wahrgenommen werden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Bis bald in unserer Filiale!

Vor Ort

Immer in Ihrer Nähe

Finden Sie schnell und einfach den Weg zur nächsten Filiale oder die nächste kostenfreie Möglichkeit zum Geldabheben.

FAQ

Sie haben Fragen? Wir die Antworten!